Foto von Pavel Danilyuk

Welche Rolle spielt der Notar beim Hausverkauf?

Dem Notar kommt im Rahmen des Hausverkaufes eine wesentliche Rolle zu. Erst mit der Unterzeichnung des Kaufvertrages beim Notar wird der Kaufabschluss rechtsgĂŒltig. Doch zuvor mĂŒssen Sie zahlreiche Vorbereitungen treffen, was ausreichend Erfahrung und Kenntnisse in der Immobilienbranche abverlangt. Gerne steht Ihnen einer unserer Makler hierbei zur Seite.

Wir bringen Ihren Hausverkauf zum gewĂŒnschten Abschluss:

  • Komplettservice bei der Vermarktung von Immobilien
  • Kostenloses Online-Wertermittlungstool
  • UnterstĂŒtzung in Kaufverhandlungen
  • ZĂŒgige Verkaufsabwicklung
  • Zusammenstellen aller relevanten Unterlagen
  • Vorbereitung des alles besiegelnden Notartermins
  • Begleitung zur notariellen Beurkundung

Sie haben einen geeigneten KĂ€ufer gefunden und alle Details geklĂ€rt? Jetzt fehlt Ihnen nur noch der letzte wichtige Schritt fĂŒr den rechtssicheren Abschluss Ihres Hausverkaufs: Die Unterzeichnung und Beurkundung des Kaufvertrages beim Notar. Der Notar nimmt als unparteiischer Dritter eine wesentliche Rolle im Verkaufsprozess ein, denn nur ein unterschriebener und vom Notar beglaubigter Vertrag ist auch rechtsverbindlich.

Mehr erfahren!

Notartermin: Vorbereitung und Ablauf 

In der Regel wĂ€hlt der KĂ€ufer den Notar aus, was auch heißt, dass der KĂ€ufer fĂŒr das Honorar des Notars aufkommen mĂŒssen. Notar- und Gerichtskosten machen etwa 2 % des Kaufpreises aus.

Ist die Wahl auf einen Notar gefallen, erstellt dieser dein Kaufvertrag, der beiden Parteien vor dem Notartermin zur Durchsicht bereitgestellt wird. WĂ€hrend dieses Termins liest der Notar den Vertrag noch einmal laut vor, wonach die Parteien die Möglichkeit haben, Fragen zu stellen und ÄnderungswĂŒnsche zu Ă€ußern. Sind sich KĂ€ufer und VerkĂ€ufer einig, wird der Vertrag unterzeichnet und notariell beglaubigt. Dadurch wird dem Kaufvertrag RechtsgĂŒltigkeit verliehen.

Der Notar kĂŒmmert sich anschließend darum, dass das zustĂ€ndige Finanzamt ĂŒber den Verkauf informiert wird und der EigentĂŒmerwechsel im Grundbuch vorgemerkt wird.

PrĂŒfung des Kaufvertrages vor dem Immobilienkauf

Im Kaufvertrag ĂŒber Ihren Immobilienkauf befinden sich alle wesentlichen Regelungen, Absprachen und Details zum EigentĂŒmerwechsel zwischen VerkĂ€ufer und KĂ€ufer. Sobald Sie den Vertrag erhalten, sollten Sie diesen sorgfĂ€ltig prĂŒfen. Das bedeutet, Ihre persönlichen Daten, eventuelle Belastungen der Immobilie, den Kaufpreis, die Fristen und weitere besondere Vereinbarungen zu prĂŒfen. Denn schließlich regelt der Vertrag Ihre rechtliche Absicherung sowie hohe Vermögenswerte. FĂŒr Laien, die keinerlei Kenntnisse und Erfahrung auf diesem Gebiet mitbringen, ist der Vertrag nur sehr schwer verstĂ€ndlich.

Möchten Sie beim Hausverkauf teure Fehler vermeiden? Wir geben Ihnen die Sicherheit, die Sie benötigen. Gerne helfen wir Ihnen bei der Vermarktung, steuern den Verkaufsprozess und bereiten den alles besiegelnden Notartermin vor. Nehmen Sie hier mit uns Kontakt auf fĂŒr eine unverbindliche Beratung.